Diane Baker

Compleanno:
02/25/1938
Luogo di nascita:
Hollywood, California, USA:
Biografia:
Diane Carol Baker (* 25. Februar 1938 in Hollywood, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin. 1958 erhielt die damals 20-jährige Schauspielerin einen Siebenjahresvertrag bei dem Studio 20th Century Fox, was den Startschuss für ihre Filmkarriere bedeutete. Baker debütierte 1959 in dem mit drei Oscars ausgezeichneten Filmdrama Das Tagebuch der Anne Frank in der Rolle der Margot Frank, für diesen Auftritt erhielt sie im folgenden Jahr eine Nominierung für den Golden Globe als beste Nachwuchsdarstellerin. Ebenfalls 1959 war sie als Freundin von Pat Boones Figur in dem Abenteuerfilm Die Reise zum Mittelpunkt der Erde nach dem Buch von Jules Verne besetzt. Für ihre Rolle in dem Thriller Der Preis (1963), in dem sie neben Paul Newman und Elke Sommer auftrat, war sie 1964 erneut für einen Golden Globe nominiert. Für ihre Rolle in dem Fernsehdrama Inherit the Wind (1965), einer Fernsehadaption des Theaterstücks Wer den Wind sät, erhielt sie 1966 eine Nominierung für den Emmy Award. In ihren Filmen aus den 1960er-Jahren verkörperte Baker häufig freundliche und hübsche junge Frauen, die von den Hauptdarstellern umworben wurden. Eine dramatische Abkehr von diesem Image nahm sie 1964 in William Castles Horrorthriller Die Zwangsjacke als axtmordende Tochter von Joan Crawford vor. Ebenfalls sehr temperamentvoll war ihr Auftritt als Schwägerin von Sean Connery, die für einige Konflikte sorgt, in Alfred Hitchcocks Thriller Marnie (1964). In dem vom New Hollywood geprägten Kino der 1970er-Jahre fanden sich für Baker nur noch wenige Rollen, sie war fortan meistens in Fernsehproduktionen zu sehen. Sie übernahm Gastrollen in Serien wie Columbo, Kojak – Einsatz in Manhattan, Mord ist ihr Hobby und Die Nanny. 1991 spielte Baker in Johnathan Demmes Thriller Das Schweigen der Lämmer die US-Senatorin Ruth Martin, deren Tochter Catherine von Clarice Starling (Jodie Foster) vor einem Serienmörder gerettet wird. Zwischen 2005 und 2012 war sie mehrmals in der Erfolgsserie Dr. House als dessen Mutter Blythe House zu sehen. In den 1970er-Jahren nahm sie in dieser Zeit ihre Tätigkeit als Filmproduzentin für Fernsehserien, B-Filme und Kurzfilme auf, die sie bis in die 2010er-Jahre fortführte. Für ihre Produktionsarbeit an der Mini-Fernsehserie Des Lebens bittere Süße (1985), einer Adaption des Romans A Woman of Substance von Barbara Taylor Bradford, war sie für einen Emmy nominiert. In dieser Serie übernahm sie zudem eine Nebenrolle. Quelle: Wikipedia

Robert Osborne's 20th Anniversary Tribute (2015)
Self
Harrison Montgomery (2008)
Mrs. Cutsworth
Spine Tingler! The William Castle Story (2007)
Herself
The Keeper: The Legend of Omar Khayyam (2005)
Miss Taylor
A Mighty Wind (2003)
Supreme Folk Defense Lawyer
Joan Crawford: The Ultimate Movie Star (2002)
Herself
Inside the Labyrinth: The Making of 'The Silence of the Lambs' (2001)
Self
Jackie Bouvier Kennedy Onassis (2000)
Rose Kennedy
Harrison's Flowers (2000)
Mary Francis
The Trouble with Marnie (2000)
Herself
About Sarah (1998)
Lila Hollingsworth
Murder at 1600 (1997)
Kitty Neil
Joan Crawford: Always the Star (1996)
Courage Under Fire (1996)
Louise Boylar
The Cable Guy (1996)
Steven's Mother
The Net (1995)
Mrs. Bennett
Imaginary Crimes (1994)
Abigail Tate
Perry Mason: The Case of the Heartbroken Bride (1992)
Laura Parrish
The Haunted (1991)
Lorraine Warren
The Silence of the Lambs (1991)
Senator Ruth Martin
The Closer (1990)
Beatrice Grant
Fugitive Family (1980)
Ellen 'Ellie' Roberts
The Pilot (1980)
Pat Simpson
Baker's Hawk (1976)
Jenny Baker
The Last Survivors (1975)
Marilyn West
The Dream Makers (1975)
Mary Stone
A Tree Grows in Brooklyn (1974)
Katie Nolan
Killer by Night (1972)
Tracey Morrow
A Little Game (1971)
Elaine Hamilton
Congratulations, It's a Boy! (1971)
Eydie
Do You Take This Stranger? (1971)
Rachel Jarvis
The Old Man Who Cried Wolf (1970)
Peggy Pulska
Krakatoa, East of Java (1968)
Laura Travers
The Horse in the Gray Flannel Suit (1968)
Suzie 'S.J' Clemens
The Dangerous Days Of Kiowa Jones (1966)
Amilia Rathmore
Inherit the Wind (1965)
Rachel Brown
Mirage (1965)
Shela
Marnie (1964)
Lil Mainwaring
Sands of Beersheba (1964)
Susan
Strait-Jacket (1964)
Carol Harbin
Della (1964)
Jenny Chappell
The Ghost of Sierra de Cobre (1964)
Vivia Mandore
The Prize (1963)
Emily Stratman
Stolen Hours (1963)
Ellen
Nine Hours to Rama (1963)
Sheila
The 300 Spartans (1962)
Ellas
Hemingway's Adventures of a Young Man (1962)
Carolyn
The Wizard of Baghdad (1961)
Princess Yasmin
Tess of the Storm Country (1960)
Tess MacLean
Journey to the Center of the Earth (1959)
Jenny Lindenbrook
The Best of Everything (1959)
April Morrison
The Diary of Anne Frank (1959)
Margot Frank