Judy Davis

Compleanno:
04/23/1955
Luogo di nascita:
Perth, Western Australia, Australia:
Biografia:
Judy Davis (* 23. April 1955 in Perth, Australien) ist eine australische Schauspielerin. Judy Davis schloss 1977 ihre Ausbildung am National Institute of Dramatic Art in Sydney ab, wo sie gemeinsam mit Mel Gibson in einem Jahrgang studierte. Gemeinsam spielten sie in der Schauspielschule die Titelrollen in William Shakespeares Romeo und Julia. Nach ihrem Filmdebüt in Kohle, Koks & heiße Kurven (1977) wurde sie vor allem durch die Rolle der Sybylla Melvyn in Meine brillante Karriere (1979) bekannt. Mit diesem Film nahm sie am Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1979 teil und konnte sich erstmals einer breiten internationalen Öffentlichkeit vorstellen. 1995 erhielt sie als erste Schauspielerin den Chlotrudis Award. Davis erhielt zwei Oscar-Nominierungen, als beste Schauspielerin in Reise nach Indien (1984) und als beste Nebendarstellerin in Ehemänner und Ehefrauen (1992), sowie 32 weitere Film- und Fernsehpreise. Zuletzt wurde sie bei der Primetime-Emmy-Verleihung 2007 für die Rolle der Joan McAllister in der Fernsehserie The Starter Wife mit dem Preis für die Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm ausgezeichnet. Obwohl sie als eine der besten Schauspielerinnen gilt, verzichtete sie auf einen Umzug nach Hollywood. Quelle: Wikipedia

David Stratton: A Cinematic Life (2017)
Herself
The Dressmaker (2015)
Molly Dunnage
Le train où vont les choses (2014)
Herself
Salting the Battlefield (2014)
Jill Tankard
The Young and Prodigious T.S. Spivet (2013)
G.H. Jibsen
Dark Blood (2012)
Buffy Fletcher
To Rome with Love (2012)
Phyllis
The Eye of the Storm (2011)
Dorothy de Lascabanes
Page Eight (2011)
Jill Tankard
Diamonds (2009)
Joan Cameron
The Break-Up (2006)
Marilyn Dean
Marie Antoinette (2006)
Anne de Noailles
A Little Thing Called Murder (2006)
Sante Kimes
Coast to Coast (2004)
Maxine Pierce
The Reagans (2003)
Nancy Reagan
Swimming Upstream (2003)
Dora Fingleton
The Man Who Sued God (2001)
Anna Redmond
Gaudi Afternoon (2001)
A Cooler Climate (1999)
Paula
Dash and Lilly (1999)
Lillian Hellman
Celebrity (1998)
Robin Simon
The Echo of Thunder (1998)
Gladwyn Ritchie
Deconstructing Harry (1997)
Lucy
Absolute Power (1997)
Gloria Russell
Blood and Wine (1996)
Suzanne
Children of the Revolution (1996)
Joan Fraser Welch
Serving in Silence: The Margarethe Cammermeyer Story (1995)
Diane
The New Age (1994)
Katherine Witner
The Ref (1994)
Caroline Chasseur
On My Own (1993)
The Mother
Naked Making Lunch (1992)
Herself
Husbands and Wives (1992)
Sally
Naked Lunch (1991)
Joan Frost
One Against the Wind (1991)
Countess Mary Lindell
Barton Fink (1991)
Audrey Taylor
Where Angels Fear to Tread (1991)
Harriet Herriton
Impromptu (1991)
Geroge Sand
Alice (1990)
Vicky
Georgia (1989)
Nina Bailley / Georgia White
High Tide (1987)
Lillie
Kangaroo (1986)
Harriet Somers
A Passage to India (1984)
Adela Quested
The Merry Wives of Windsor (1982)
Mistress Ford
Who Dares Wins (1982)
Frankie Leith
A Woman Called Golda (1982)
Young Golda
Heatwave (1982)
Kate Dean
Hoodwink (1981)
Sarah
Winter of Our Dreams (1981)
Lou
Ciné regards: Judy Davis (1980)
Interviewee
My Brilliant Career (1979)
Sybylla Melvyn
High Rolling (1977)
Lynn
Nitram